facebook instagram
praesentiert
download
Die Rausch © Marco Rothbrust
Im Enderttal © Marco Rothbrust
Picknick an der Endert © Marco Rothbrust
Tal der wilden Endert © Marco Rothbrust
Wandern im Tal der wilden Endert © Marco Rothbrust

compass Wandertour durch die Vulkaneifel – 1. Platz DSW 2019

Eine Wanderung durch das wildromantische Enderttal bietet ein einzigartiges und ursprüngliches Naturerlebnis. Begeben Sie sich auf die 20 km lange Wanderung von Ulmen bis nach Cochem, durch das Tal der wilden Endert!
Ausgangspunkt der Wanderung ist die Kreuzritterburg, die über dem Ulmener Maar thront. Von hier aus wandern Sie über den Ulmener Martberg durch den Wald zum berühmten "Antoniuskreuz“. An dem Antoniuskreuz aus dem 17. Jahrhundert soll einer Sage nach Heinrich von Ulmen ein Säckchen Erde vom Grab Christi hinterlegt haben. Der Weg führt weiter auf einem Teilstück des "Karolingerwegs“ durch den Wald. Ein absolutes Highlight der Strecke ist der Wasserfall, die Rausch. Hierfür müssen Sie nur der Ausschilderung folgen und stehen direkt am Fuße der Rausch. Der tosende Wasserfall stürzt 7 m tief in den Talkessel, dieses Naturspektakel ist beeindruckend! Über den Wasserfall führt Sie eine kleine Brücke zu der Wallfahrtskirche Maria Martental, die zum gleichnamigen Kloster, das nur wenige Meter weiter entfernt liegt, gehört. Weiter auf dem Wanderweg überqueren Sie die Straße und gehen rechts an der Mauer der Napoleonsbrücke vorbei, über die sich früher die alte Poststraße Koblenz-Trier erstreckte. Ein schmaler, steiniger Pfad führt nun wieder an den Bach. Ab hier bahnt sich der Pfad über Brücken, an alten Mühlen und steilen Abhängen vorbei. Einst standen hier 28 Mühlen. Man kann sich vorstellen, wie mühsam der Transport von Mehl und Getreide zu dieser Zeit war. Langsam wird der Pfad breiter und Sie gelangen ans Ende des Tales der wilden Endert. Hier in Cochem mündet der kleine Endertbach in die Mosel.

 

Die Wahl ist abgeschlossen! 

Hier geht es zu den Ergebnissen 
www.wandermagazin.de

open-bookTipps zur Tourenplanung

Einkehrmöglichkeiten am Weg: 
• Göbelsmühle
• Weißmühle


Erlebnispunkte:
• Kreuzritterburg Ulmen
• Wasserfall ,,Rausch“
• Wallfahrtskirche Maria Martental (Über Zuweg erreichbar)
• Reichsburg Cochem

open-bookInfo und Buchung

Touristik-Büro Schieferland Kaisersesch
Am Römerturm 2, 56759 Kaisersesch
Tel. 02653/ 99 96 502
www.schieferland-kaisersesch.de

open-bookErlebnisprofil

alte Mühlen am Wanderweg

ursprüngliches Naturerlebnis entlang der wilden Endert mit dem Highlight Wasserfall, die ,,Rausch“

clipboardAusrüstungstipps

lightbulbKnow-How

Hinweis zur DSGVO auf Deutschlands Schönste Wanderwege 2019

DSW2018.net und der Betreiber dieser Seite möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.