facebook instagram
praesentiert
download
Hoch über der Donau © Christoph Düpper
Blick von der Josefskapelle in Sigmaringen © Christoph Düpper
Der Amalienfelsen bei Inzigkofen © Christoph Düpper
Aus dem Fels gespült © Christoph Düpper
Die „Teufelsbrücke“ über der Höll-Schlucht © Christoph Düpper

compass Kloster-Felsenweg

Eine gelungene Mischung aus Natur und Kultur

Auf dem Kloster-Felsenweg wird Sie die Abwechslung von Naturerlebnis und geschichtlichen Sehenswürdigkeiten beeindrucken: Während Sie unterm Amalienfelsen und bei den Grotten staunen, welch außergewöhnliche Formen die Natur erschafft, erleben Sie im Kloster Inzigkofen, wie im liebevoll angelegten Kräutergarten die Tradition aus vergangenen Zeiten auch heute noch aufrecht erhalten wird.
Der Ausblick vom Känzele auf die sattgrünen Donauauen ist ein Genuss für die Seele und ermuntert Sie weiterzugehen, um die weiteren Highlights des Kloster-Felsenwegs zu erwandern. Nach dem vorerst letzten atemberaubenden Ausblick auf die Ruine von Gebrochen Gutenstein steigen Sie hinab an die wildromantische Schmeie, der Sie nun für eine gute Weile bis zum Zigeunerfelsen folgen. Hier können Sie sich an der gemütlichen Grillstelle stärken, bevor Sie das Kirchtal hinaufwandern und die zweite Hälfte Ihrer Wanderung antreten.


Die DonauFelsenLäufe -
Wandern durch den schwäbischen Canyon

Was für ein Canyon! Spektakulär hat sich die Donau ihr Flussbett durch die Felsen der Schwäbischen Alb gegraben, die nun mächtig aus den Uferwäldern herausragen. Durch diese filmreife Naturkulisse schlängeln sich die DonauFelsenLäufe, die fünf Premiumwanderwege Sigmaringens. Da geht es über Pfade hinauf zu überwältigenden Aussichtspunkten hoch oben auf Felsen über Donau, Schmeie oder Lauchert. Mal begeistern sattgrüne Täler, dann wieder dichte Wälder, die an heißen Sommertagen angenehmen Schatten spenden. Wie kaum anderswo verknüpfen sich im Donautal Kultur und Natur: Schloss Sigmaringen über der Donau, das Kloster Inzigkofen, die Burgruine Gutenstein oder die Ruine Hertenstein. Dramaturgie, Erlebnishöhepunkte und die naturnahe Wegführung animieren zum Innehalten und auf speziell modellierten Waldliegen auszuruhen, um dem Gesang der Vögel zu lauschen. Unterwegs laden Gasthäuser, Cafés und Restaurants zur Rast und an mancher Stelle erinnern Relikte an die Geschicke und Geschichten der Region. Den Windhauch im Gesicht spüren, die schroffen Felsen befühlen und tief einatmen – so geht Tiefenentspannung.

Die weiteren vier DonauFelsenLäufe im Überblick

Witbergrunde | 6,4 km | auf/ab 230 m | leicht
Donaufelsengarten | 8,5 km | auf/ab 507 m | mittel
Bettelküchenfährte | 10,5 km | auf/ab 448 m | mittel
Wilde Täler–Fürstliche Höhen | 12,7 km | auf/ab 448 m | schwer

open-bookInfo und Buchung

Tourist-Info Sigmaringen
Leopoldplatz 4
D-72488 Sigmaringen
Tel. 07571 106-224
tourismus@sigmaringen.de   |   www.sigmaringen.de

clipboardAusrüstungstipps

lightbulbKnow-How

Hinweis zur DSGVO auf Deutschlands Schönste Wanderwege 2019

DSW2018.net und der Betreiber dieser Seite möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.